More info

Der ultimative Guide für heroische WotLK Classic Dungeons

Back to Beiträge

Der ultimative Guide für heroische WotLK Classic Dungeons

Was du alles über die verschiedenen heroischen Dungeons in WoW WotLK Classic wissen musst

In diesem ultimativen Wrath of the Lich King (WotLK) Classic Guide, erfährst du alles über die heroischen Dungeons was du wissen musst. Dabei behandeln wir auch die Strategie sowie weitere nützlichen Informationen zu jedem Dungeon. So bist du bestens vorbereitet und kommst mit Leichtigkeit durch jeden der unten aufgelisteten heroischen Dungeon.

Der ultimative Guide für heroisch WoW WotLK Classic Dungeons

 

Ahn’Kahet

In Ahn’Kahet warten fünf relativ einfache Bosse auf dich. Die Trash-Gruppen sind ebenfalls nicht zu schwer und haben keine besonderen Fähigkeiten. Den Eingang zu diesem Dungeon findest du in der Drachenöde. Dabei liegt der Eingang relativ versteck unter der Erde, den du durch einen Höhleneingang erreichen kannst. Mit den Koordinaten 26/49 kommst du zu diesem Eingang. Vor dem Eingang befindet sich außerdem noch eine tägliche Quest. Die Quest “Alles zu seiner Zeit” kannst du bei Kilix der Entwirrer annehmen.

Überblick

  Embleme des Triumphs: 5

 Zeitaufwand: 30 Minuten

 Item-Level: 200

  1. Urahne Nadox

    Bei diesen Boss sind die ersten Meter die schwersten. Besonders auf der Brücke findet schnell eine Wipe statt, wenn Nachzügler die Gruppen an den Seiten anlocken oder zu voreilig nach vorne preschen. Der Kampf gegen den Urahne Nadox ist allerdings sehr leicht. Einmal pro Kampf erscheint ein Wächter mit ein paar Schwärmen. Solange dieser Wächter am Leben ist, ist Nadox immun gegen allerlei Schaden. Somit hat dieser Wächter die höchste Priorität. Besiege also zuerst den Wächter, dann die Schwärme und zum Schluss den Boss Nadox. Achte hier darauf, dass du die Heiler beschützt und dass diese nicht vom Wächter in den Fokus genommen werden.

  2. Die besudelte Terrasse

    Hier ist absolute Vorsicht geboten. Die Gruppen müssen einzeln gepullt werden. Die erste Gruppe ist besonders knifflig, weil Frostbringer stehen bleiben, während des Zauberns. Erledige deshalb zuerst die Spukgestallten und danach dann die Knochenschinder. Du musst erst alle Gruppen auf beiden Plattformen beseitigen und danach die zwei Uralten Nerubischen Vorrichtungen zu aktivieren. Anschließend wird der Weg zum zweiten Boss Prinz Taladram frei.

  3. Prinz Taladram

    Achte hier bei diesem Kampf auf seine Attacke “Umarmung des Vampirs”. Diese ist besonders gefährlich. Dadurch wird einem zufälligen Spieler alle zwei Sekunden 2.500 Schattenschaden über 20 Sekunden zugefügt. Der betroffene Spieler ist dabei handlungsunfähig und kann nicht geheilt werden. Du musst dir allerdings keine Sorgen machen, denn dieser Effekt kann auch unterbrochen werden. Und dank diesem heroisch Dungeon Guide für WotLK, weißt du auch genau wie. Du musst dem Prinzen dabei ab dem Zeitpunkt, an dem er diesen Zauber wirkt, schnellstmöglich 40.000 Schadenspunkte zufügen. Außerdem beschwört der Prinz Taladram noch Flammensphären, die aber nur wenig Schaden anrichten.

  4. Jedoga Schattensucher

    Alle Gruppen müssen einzeln gezogen werden. Bei zwei oder mehreren Gruppen kann andernfalls schnell ein Chaos entstehen. Anschließend nimmst du nach der Treppe den rechten Pfad und kommst so direkt zu Jedoga Schattensucher. Der Boss selbst ist keine Herausforderung. Wenn Jedoga hochfliegt, musst du nur den auswählen Anhänger erledigen. Dieser darf den Boss nicht erreichen, sonst verursacht Jedoga den dreifachen Schaden. Außerdem ist es noch wichtig, dass du dich immer aus der Attacke “Donnerschock” rechtzeitig rausbegibst.

  5. Amanitar

    Im heroischen Modus gibt es im südlichen Abschnitt noch einen zusätzlichen Boss. Dieser Boss heißt Amanitar. Er beschwört im Kampf zwei verschiedene Pilze. Diese schleudern dann Giftblitze umher. Ebenfalls gibt es gesunde Pilze, neben denen sich der Tank hinstellen sollte. Dadurch erhält er den Buff “Potenter Pilz”, der ihn vor dem Debuff “Mini” schützt. Also immer weg von den Giftpilzen!

  6. Herold Volazj

    Vor dem Endboss musst du die drei Vergessenen noch erledigen. Wer dabei zu weit weg steht, bekommt ab und zu einen Schattengeschoss ab, welcher viel Schaden verursacht. Herold Volazj schießt Schattenblitze und bringt durch seine Fähigkeit “Wahnsinn” Abbilder deiner Gruppenmitglieder gegen dich auf. Erst wenn du diese Abbilder zerstört hast, ist der Herold wieder angreifbar.

 

Azjol Nerub

Auch wie Ahn’Kahet, befindet sich auch der Dungeon Azjol Nerub in der Drachenöde. Der Eingang befindet sich genau neben dem von Ahn’Kahet. Der erste Boss erwartet dich schon relativ früh im Dungeon. Du musst hierzu nur zwei Gegnergruppen und drei Wächter besiegen. Sei aber bei den Wächtergruppen vorsichtig, diese verursachen enormen Giftschaden. Außerdem können diese Wächter auch deine Mitspieler ein einem Kokon einspinnen. Dieser sollte dann so schnell wie möglich mit ein paar Hieben zerstört werden. Weiter im WotLK heroische Dungeon Guide werden die einzelne Bosse beschrieben.

Überblick

  Embleme des Triumphs: 3

 Zeitaufwand: 15 Minuten

 Item-Level: 200

  1. Krik’thir der Torwächter

    Tank and Spank: Der Tank schnappt sich Krik’thir und alle anderen schlagen auf ihn ein. Mitten im Kampf erscheinen viele kleine Schwärme, die du leicht mit Flächenschaden vernichten kannst. Gerät Krik’thir am Ende in Raserei, muss der Heiler wachsam sein. Allerdings ist dies ein wirklich sehr leichter Kampf.

  2. Hardronox

    Folge dem Steg zu Hadronox Unterschlupf: ein großer Raum mit Spinnenweben. Erledige die drei Mop-Gruppen und warte dann einfach ab, bis Hadronox von unten heraufkommt. Hadronox ist ebenfalls ein sehr einfacher Boss. Achte allerdings darauf, dass du nicht in den Säurewolken stehen bleibst, und nutze alle Möglichkeiten um die Gifte zu entfernen. Der Heiler fokussiert dabei den Tank, wenn er von “Rüstung Durchschlagen” betroffen ist. Am besten schlägt sich hier der Heilig-Priester mit seiner Fähigkeit “Gebet der Besserung”.

  3. Anub’arak

    Folge dem Instanzverlauf, der nun komplett frei von Gegner ist. Anschließend musst du durch ein Loch springen und landest dann im tiefen Wasser. Dann noch zwei Wächter erledigen und du stehst schon vor dem Endboss. Anub’arak wird mitten im Kampf mehrmals im Boden verschwinden und ein Helfer herbeirufen, die du besiegen musst. Wenn der Boden unter dir anfangen sollte zu vibrieren, dann geh schnell daraus. Außerdem solltest du darauf achten, dass du niemals vor dem Boss stehst, wenn dieser “Hämmern” wirkt.

 

Die Violette Festung

Der Eingang zum Dungeon die Violette Festung befindet sich in Dalaran zwischen dem Brunnen und dem Flugmeister. In diesem Dungeon erscheinen insgesamt 18 Portale und drei Boss Gegner. Ebenfalls kannst du auf sieben verschiedene Bosse treffen. Welche Bosse das sind und worauf du besonders achten musst, erfährst du im nächsten Abschnitt von diesem WotLK heroisch Dungeon Guide.

WoW Classic WotLK heroisch Dungeon Guide Violette Festung

Überblick

  Embleme des Triumphs: 3

 Zeitaufwand: 20 Minuten

 Item-Level: 200

  1. Ichoron

    Zerstöre die schützende Wasserblase von Ichoron. Wenn er Elementare beschwören sollte, kannst du diese einfach mit kleinen, an den Wänden im Raum verteilten Schaltern vernichten.

  2. Lavanthor

    Der Tank dreht Lavanthor mit dem Rücken zur Gruppe, damit diese nicht von seinem “Flammenatem” getroffen wird. Ist ein Paladin in der Gruppe, so aktiviert dieser für den Kampf die “Aura des Feuerwiderstands”. Außerdem: Raus aus dem “Lavabrand”.

  3. Erekem

    Erekem kommt mit zwei Begleitern daher. Achte hier darauf, dass du auf keinen Fall zuerst die Begleiter vernichtest. Ansonsten bekommt Erekem einen Windzorn-Buff und zerlegt deine Gruppe in Sekunden.

  4. Moragg

    Der Heiler achtet darauf, welcher Spieler von Strahlen betroffen ist und heilt diesen ausreichend. Je schneller der Boss erledigt wird, desto besser. Denn wenn der Kampf zu lange dauert, stapelt sich der Debuff “Korrosiver Speichel” zu hoch und richtet enormen Schaden an.

  5. Xevozz

    Der Tank zieht Xevozz von den beiden beschworenen Mops weg. Diese Mops verursachen Schaden an der Gruppe und stärken Xevozz. Du musst den Boss anschließend über die Treppen kiten. Wenn er alle Spieler zu sich teleportieren sollte, müsst ihr euch schnell entfernen.

  6. Zuramat der Vernichter

    Der Heiler muss bei diesem Boss viel Gruppenheilung wirken. Der Spieler mit der “Leerenverbindung” vernichtet die beschworenen Leerwachposten. Wenn du dich an diesen heroischen Dungeon Guide für WotLK hältst, wird dieser Boss aber ein Kinderspiel.

  7. Cyanigosa

    Alle Spieler stehen seitlich von Cyanigosa. Immer raus aus dem Blizzard. Wenn Cyanigosa alle Spieler zu sich teleportiert, gibt es einen Aggroreset. Der Heiler achtet dabei auf den Schaden durch die “Unkontrollierbare Energie”.

 

Burg Utgarde

Der Eingang des besonders beliebten Dungeon Burg Utgarde befindet sich inmitten des heulenden Fjords. Gleich am Anfang werden die zwei Gruppen mit Flächenschaden besiegt. Ist der Heiler oder den Tank gut ausgerüstet, kannst du es sogar mit zwei Gruppen gleichzeitig aufnehmen. Der Tank sollte aber erst die Mops antanken.

Überblick

  Embleme des Triumphs: 3

 Zeitaufwand: 20 Minuten

 Item-Level: 200

  1. Prinz Keleseth

    Hast du dich an der Gruppe vorbeigekämpft, so triffst du auf den ersten Boss, Prinz Keleseth. Dieser beschwört mitten im Kampf Skelette, die du vernichten musst. Ein zufälliger Spieler wird ab und zu in ein Frostgrab gesteckt, ist handlungsunfähig und erleidet Schaden. Du musst auf diesen Spieler einschlagen (12.000 Trefferpunkte), um ihn zu befreien. Außerdem bekommt die Gruppe dauerhaft Schattenblitze ab, welche die Heiler ausgleichen müssen.

  2. Dalronn und Skarvald

    Auf dem Weg zum nächsten Boss, musst du viele Gegner besiegen. Auch hier helfen Flächenzauber. Die Gegner auf dem Weg zum Boss haben besonderen Fähigkeiten. Diese können dich Blenden und legen eine Bombe hinter deinen Füßen. Deshalb solltest du diese Gegner auch zuerst besiegen. Der Kampf gegen Dalronn und Skarvald wird von dem Mythos beherrscht, dass beide zeitgleich sterben müssen. Das stimmt aber nicht! Wer von den beiden zuerst stirbt, taucht als Geist wieder auf. In dieser Gestallt ist er dann weder Tank- noch besiegbar. Der Kampf ist erst dann vorbei, wenn auch der zweite der beiden besiegt wurde. Erledige Dalronn zuerst, da er als Geist weniger störend ist als Skarvald. Letzterer stürmt während des Kampfes ständig entfernt stehende Spieler an. Stelle dich also in die Nähe des Tanks.

  3. Ingvar der Brandschatzer

    Weiter geht’s ein paar Stufen hinauf an die frische Luft. Dort wartet schon die nächste Gruppe mit Vrykulen und Wölfen, aber auch diese ist mich Flächenschaden leicht dahingerafft. Als nächstes kommt ein Vrykul auf einem Protodrachen aus der Luft. Nach einer letzten Gegner-Gruppe geht es dann schließlich zum Endboss. Dieser wird in der ersten Phase mit den Rücken zur Gruppe bekämpft. Sein “Dunkles Zerkrachen” und “Spalten” richtet viel Schaden an, deshalb muss die Gruppe mindestens 10 Meter entfernt stehen. Nachdem er gestorben ist, wird er wiederbelebt und es beginnt die zweite Phase. Der Heiler muss aufpassen, dass er nicht vom “Wankenden Brüllen” unterbrochen wird, sonst drohen sechs Sekunden Zwangspause.

 

Drak’Tharon

Weiter geht es in diesem WotLK heroisch Dungeon Guide mit dem Dungeon Drak’Tharon. Der Eingang zu Drak’Tharon befindet sich zwischen dem Grizzlyhügel und Zul’Drak. Auf dem Weg zum ersten Boss triffst du nur unspektakuläre Gegnergruppen. Du musst allerdings darauf achten, dass du aus den Pfützen, die auf dem Boden erscheinen, frühgenug rausgehst. Denn diese richtigen großen Schaden an.

Überblick

  Embleme des Triumphs: 4

 Zeitaufwand: 25 Minuten

 Item-Level: 200

  1. Trollgrind

    Trollgrind muss einfach nur schnell sterben, ansonsten stapelt sich der Buff, den er durch “Verzehren” erhält und sein Schaden erhöht sich. Der Heiler muss dabei immer alle Gruppenmitglieder gut im Blick haben, ab und zu verursacht Trollgrinds “Leichenexplosion” gehörigen Schaden.

  2. Novos der Beschwörer

    Folge dem Verlauf der Instanz, vorbei an ein paar Spinnen und schon bist du beim Boss Novos. Zu Beginn ist er immun gegen Schaden. Von der Treppe stolpern permanent Adds in einen Raum die du umhauen musst. Erst wenn die vier Zauberer besiegt sind, die nacheinander rechts und links in den Raum laufen, geht der Kampf los. Vermeide den Kontakt mit “Arkanen Feld” und dem “Blizzard” und der Heiler muss sich auf etwas Gruppenschaden einstellen. Zusätzlich kommen noch Gegner zum Kampf dazu, diese lassen sich aber ganz leicht mit Flächenschaden ausschalten.

  3. König Drek

    Ein paar Gegnergruppen weiter wartet der Dinosaurier König Drek auf Herausforderer. Erledige zuerst einmal die kleinen Saurier, und zwar so, dass König Drek nicht angelockt wird. Der Kampf gegen ihn ist nicht so leicht. Er schlägt dich oft mit seinem Gebrüll für vier Sekunden in die Flucht, dabei bekommt der Tank weiterhin Schaden. Die Heiler müssen sich hier sehr anstrengen.

  4. Die Terrasse

    Nach König Drek geht es ein paar Stufen hinauf zu einer Terrasse. Dort warten mehrere Gegnergruppen auf dich. Die erste Gruppe schaltest du leicht mit Flächenschaden aus. Nach einer zweiten Treppe wartet jedoch eine Trollgruppe auf dich die deutlich stärker sind. Diese auferstanden Todesritter der Drakkari wirken “Flucht” und verhindern vernünftiges Kämpfen. Hier sind auch schon einige Gruppen gewiped, weil der Heiler die Treppe runtergejagt wurde. Also: Alle dicht beieinanderstehen.

  5. Der Prophet Tharon’ja

    Einmal im Kampf wirkt der Prophet “Fleisch Verwesen” und verwandelt so alle Spieler in Skelette. Alle erhalten nun eine neue Aktionsleiste mit den Fähigkeiten Tödlicher Stoß, Spott, Knochenrüstung und Berührung des Lebens. Wichtig ist, dass du nie Spott ohne Knochenrüstung verwendest, sonst droht gewaltiger Schaden. Nach einer kurzen Zeit sind alle Spieler wieder zurück verwandelt. Ansonsten musst du aus dem Feuerregen und der grünen Suppe raus. Mit guter Gruppenheilung überleben aber alle Spieler.

 

Die Grube von Saron

Bevor du die Grube von Saron betreten kannst, musst du zunächst die Seelenschmiede erfolgreich abschließen. Einen ausführlichen Guide zum heroischen Dungeon Seelenschmiede in WotLK Classic, kannst du etwas weiter unten im Text lesen. Der Eingang zur Grube von Saron befindet sich rechts über der Eiskronenzitadelle. Dort führt ein langer Gang in eine Halle. Du musst das Tor rechts vom Eingang nehmen.

WoW Classic WotLK heroic Dungeon Guide Grube von Saron

Überblick

  Embleme des Triumphs: 3

 Zeitaufwand: 20 Minuten

 Item-Level: 232

  1. Die ersten Schritte

    Die ersten Gegner sind kinderleicht, danach wird es auf dem Weg zum ersten Boss etwas schwieriger. Halte dich rechts wie auf der Karte oben eingezeichnet. Nachdem du die Gegner auf dem Weg erledigt hast, bist du auch schon beim ersten Boss.

  2. Schmiedemeister Garfrost

    Schmiedemeister Garfrost wirkt den ganzen Kampf über eine wellenartige Aura namens “Permafrost”. Diese spaltet sich bei jeder Anwendung alle zwei Sekunden und verursacht ansteigenden Schaden. Diese Aura kannst du loswerden, indem du dich hinter den Felsen, die Garfrost schleudert, versteckst.

  3. Ick und Krick

    Hier ist das Movement sehr wichtig. Ick verfolgt ab und zu einen ausgewählten Spieler (achte hierbei auf den Pfeil über deinem Kopf). Wird der Spieler eingeholt, stirbt er an einem heftigen Tritt. Darüber hinaus erzeugt Ick gelegentlich eine “Gift-Nova”, die für Umstehende tödlich ist. Diese Nova wird aber angekündigt.

  4. Der Tunnel

    Die Gruppe läuft bis zur Mitte des Tunnels, während der Tank auf dem Weg sämtliche Mobs an sich bindet. Wichtig ist, dass bis auf den Tank beim Laufen keiner unnötige Aggro erzeugt. Heiler und DD’s warten daher zunächst, bis der Tank alle Gegner inklusive des großen Elementars an sich gebunden hat. Dann besiegt die Gruppe alle Gegner und es geht im gleichen Stil weiter zum Tunnelausgang. Im Tunnel wirst du oft von herabfallenden Eissplitter bedroht. Diese kannst du an der Eisfläche am Boden erkennen.

  5. Geißelfürst Tyrannus

    Während der Boss Tyrannus von seinem Drachen springt, muss der Tank direkt die Aggro ziehen. Raufang wirkt schädliche Eisflächen, aus denen du rauslaufen musst. Außerdem friert er gelegentlich Spieler ein. Dieser Effekt, kann sich auf umstehende Spieler übertragen. Außerdem verpasst Tyrannus den Spielern die “Brandmal des Oberanführers”. Hast du diesen Debuff, musst unbedingt den Schaden und das Heilen einstellen. Andernfalls schadest du dem Tank oder heilst sogar Tyrannus.

 

Gundrak

Den Eingang zum Dungeon von Gundrak findest du auf der Karte von Zul’Drak im Norden. Dabei handelt es sich um einen sehr übersichtlichen Dungeon. Einen Halbbogen entlang triffst du auf drei verschiedene Bosse. Dabei musst du die Podeste aktivieren. Der Endboss befindet sich in der Mitte der Karte.

Überblick

  Embleme des Triumphs: 5

 Zeitaufwand: 25 Minuten

 Item-Level: 200

  1. Slad’ran

    Gleich zu Beginn trifft man auf diesen Schlangenboss. Er kann der Gruppe schnell gefährlich werden, da eine verehrende Giftnova wirkt. Außerdem beschwört er weitere Schlangen, die am besten durch Flächenschaden beseitigt werden. Die ganze Gruppe bekommt Schaden durch die Giftblitzsalven.

  2. Koloss der Drakkari

    Folge der Instanz über ein paar Skelethügel und durch Troll- und Schlangengruppen. Der Koloss der Drakkari verleibt sich zu Beginn Elementare ein, im Kampf erscheint dann ein großer Elementar, den du bekämpfen musst. Der Koloss selbst schlägt hart zu, der Elementar ist jedoch der eigentliche Gegner. Er erzeugt Mojopfützen, aus denen du herauslaufen musst. Außerdem stürmt er zufällige Spieler an, die dann durch das Mojo Schaden erleiden.

  3. Moorabi

    Moorabi ist ein Troll, der sich eigentlich in ein Mammut verwandeln will. Dies solltest du aber mit Unterbrechungszauber verhindern. In der Mammut-Form erzeugt er deutlich mehr Schaden und besitzt fiese Fähigkeiten, die den Kampf schwerer machen. Je weniger Lebenspunkte Moorabi hat, desto kürzer seine Zauberzeit der Mammutverwandlung. Es wird also zusehends schwieriger, ihn dabei zu unterbrechen.

  4. Der wilde Eck

    Hinter Moorabi befindet sich ein Durchgang zu einem weiteren Boss (nur im heroischen Modus). Der wilde Eck kommt aus dem Wasser am Ende der Stufen. Davor musst du allerdings noch ein paar Gegner besiegen damit er erscheint. Er hat nur Giftattacken auf Lager und ist relativ harmlos, es sei denn, du benötigst mehr 90 Sekunden, um ihn zu besiegen. Dann nämlich gerät er in eine Raserei und macht deutlich mehr Schaden.

  5. Gal’darah

    Bevor es Gal’darah an den Kragen geht, erledigst du ein paar unangenehme Gegner. Dann schnappt sich der Tank Gal’darah und tankt ihn weit hinten um Raum. Dabei bleiben alle andern Spieler auf Abstand. Ein Rhinozerosgeist stürmt ab und zu einzelne Spieler an. Diese werden dann zurückgestoßen. Wenn sich Gal’darah in ein Nashorn verwandelt, spießt er gelegentlich einen zufälligen Spieler auf. Das erzeugt viel Schaden, darüber hinaus ist dieser Spieler auch handlungsunfähig. Handelt es sich dabei um einen Heiler, muss der Tank alle Überlebensmechanismen anwenden. Ganze zehn Sekunden ist dieser dann betäubt. Sein “Durchstechen”, ein Blutungseffekt, verlangt dem Heiler so einiges ab.

 

Die Hallen der Blitze (HdB)

Zum Eingang des Dungeons die Halle der Blitze gelangst du, indem du dich in den nördlichen Teil von der Sturmgipfel begibst. Dabei handelt es sich um ein relativ großes Dungeon. Du musst dir aber keine Sorgen machen, dann mit unserem WotLK heroischen Dungeon Guide, bist du bestens darauf vorbereitet. Dort erwarten dich insgesamt vier verschiedene Bosse. Lange Laufwege sowie viele Gegnergruppen erschweren den Durchmarsch.

Überblick

  Embleme des Triumphs: 4

 Zeitaufwand: 30 Minuten

 Item-Level: 200

  1. General Bjarngrim

    Der General patrouilliert mit zwei Begleitern im gesamten vorderen Bereich auf und ab. Orientiere dich rechts und beseitige die ersten zwei Zwerggruppen, um den Weg für den Kampf freizumachen. Der General bekommt bei seine Patrouille die Aufladung “Elektrizität”, die ihn deutlich stärker macht. Er verliert diese wieder, wenn sich auf seiner Patrouille unter ihm kein glühendes Material befindet. Dann musst du ihn pullen. Er ist ein waschechter Krieger, der viele Fähigkeiten besitzt. Neben “Wirbelwind” und “Spalten” besitzt er auch Fähigkeiten wie die “Zauberreflexion”. Wichtig ist es, seine beiden Begleiter zuerst auszuschalten, denn diese machen den meisten Schaden. Außerdem verliert er die elektrische Ladung, falls er noch nicht besitzt. Es sei denn, du möchtest den Erfolg “Blitzschlag” erhalten.

  2. Volkhan

    Eine kleine Hürde auf dem Weg zum nächsten Boss ist der Raum mit den Elementaren. Alle Spieler bekommen einen Debuff, der den erlittenen Feuerschaden erhöht. Der Tank sammelt alle Gegner ein, während die DD’s behutsam mit Flächenschaden arbeiten. Schwenken die Gegner dabei auf einen Spieler um, stirbt dieser in der Regel. Volkhan steht an einer Schmiede. Wird er angegriffen, beschwört er mehrere Golems, die ihm im Kampf beistehen. Attackierst du diese, werden sie mit abnehmender Gesundheit immer langsamer. Solang bis sie kurz davor einfrieren. Jetzt wird Volkhan “Zerschmetternes Stampfen” wirken, sodass die Golems explodieren.

  3. Ionar

    Erhält ein Spieler die “Statische Überladung”, muss er sich von seinen Mitspielern entfernen. Alle sollten dabei versuchen, den “Kugelblitzen” auszuweichen. Ionar verwandelt sich per “Dispersion” in Arkane Blitze, die langsam auf die Spieler zukriechen. Ihm sollte man auf jeden Fall ausweichen. Ist Ionar wieder in ursprünglicher Form, kann es weitergehen.

  4. Loken

    Anders als in vielen anderen WotLK heroisch Dungeon Guides, empfehlen wir dir hier dicht mit deiner Gruppe zusammen zu bleiben. Die einzige Ausnahme von dieser Regel sind Situationen, in denen er “Blitzschlagnova” zaubert. Dann müssen sich alle schnell voneinander entfernen. Der Heiler muss in den letzten Sekunden sehr viel Gruppenschaden kompensieren.

 

Die Hallen der Reflexion (HdR)

Um den Zugang zu den Hallen der Reflexion zu erlangen, musst du zunächst einmal die den Dungeon die Grube von Saron und die damit verbundene Questreihe abschließen. Der Eingang befindet sich gegenüber von die Grube von Saron. Dabei handelt es sich um die schwerste 5-Mann Instanz im Spiel. Mit einem aufmerksamen Tank, schlagkräftigen DD’s sowie einem guten Heiler hast du hier überhaupt eine Chance.

WoW Classic WotLK heroisch Dungeon Guide Hallen der Reflexion

Überblick

  Embleme des Triumphs: 3

 Zeitaufwand: 20 Minuten

 Item-Level: 232

  1. Die Gegnerwellen

    Besitzt ein Spieler die Questreihe um das legendäre Schwert Quel’Delar, so kann er gleich zu Beginn das Schwer auf dem Altar zum Leben erwecken und bekämpfen. Ansonsten geht es folgendermaßen los. Nachdem du das Ereignis zwischen Jaina (Allianz) / Sylvanas (Horde), Uther und dem Lichkönig erlebt hast, verschwindet der Lichkönig. Dabei lässt dieser seine Helfer Falric und Marwyn zurück. Ebenfalls erwarten dich große Wellen an Gegner. Diese bestehen aus Magiern, Jägern, Priestern, Fußsoldaten und Söldnern. Es ist in vielen Gruppen üblich, sich auf der linken oder rechten Ecke zu stellen. So siehst du die Monster kommen und hast alles im Blick. Schalte dann zuerst die Priester und Magier aus, diese verursachen am meisten Schade. Der Tank hat dabei alle Hände voll zu tun, die Aggro auf sich zu ziehen. Achte ebenfalls darauf, dass alle Magieeffekte rechtzeitig entfernt werden.

  2. Falric und Marwyn

    Nach jeweils vier dieser Gegnerwellen, kämpfst du zuerst gegen Falric und dann gegen Marwyn. Falric seine fieseste Fähigkeit ist sein Furchteffekt “Entweihender Schrecken”, der zusätzlich 4x 4000 Schattenschaden verursacht. Mancher Stoffträger verliert hier also 70 bis 80 Prozent seiner Gesundheit. Er wirkt auf alle Spieler den Debuff “Hoffnungslosigkeit”, der Schaden und Heilung der Spieler verringert. Der Debuff erhöht sich auf 75 Prozent, was das Heilen der von Furcht angeschlagenen Spieler immer schwerer macht. Dieser Kampf stellt also euer Können auf die Probe. Nach der zweiten Gegnerwelle kommt Marwyn dran. Seine Fähigkeit “Auslöschung” trifft den Tank gelegentlich mit 20.000 Schadenspunkten. Der Heiler muss also auf einen enormen Schaden achten. Alle Spieler bewegen sich aus dem Brunnen der Verderbnis raus, sonst wird der erlittener Schaden erhöht. Sobald der Boss den Zauber “Geteiltes Leid” einsetzt, musst du diesen Effekt sofort entfernen.

  3. Die Flucht vor dem Lichkönig

    Nach einem Zwischengegner trifft man auf den Lichkönig, vor dem man fliehen muss. Jaina/Sylvanas steht der Gruppe zur Seite. Der Lichkönig wirkt Barrieren, die von ihr beseitigt werden. Dabei ruft der Lichkönig untote Gegner herbei, die sich auf die Gruppe stürzen. Wir sagen es ganz ehrlich: Es wartet dich nun eines der schwersten Spielelemente aller 5-Spieler-Instanzen. Der Tank muss so viele Gegner wie möglich an sich binden, der Heiler hält sowohl den Tank als auch die Gruppe im Blick. Die Schadensklassen dürfen nicht schlafen, denn jede vergeudete Sekunde könnte dir den Sieg kosten. Die Gegnerwellen werden von Barriere zu Barriere zahlreicher. Entferne die “Schwerfälligen Monstrositäten” von der Gruppe, denn diese richten einen hohen Flächenschaden an. Kommt der Lichkönig deiner Gruppe zu nahe, löscht er mit Frostgramm die Gruppe aus.

 

Die Hallen des Steins (HdS)

Die Halle des Steins ist eine Instanz voller Runenzwerge und Riesen. Der Eingang zu den Hallen des Steins (HdS) befindet sich im nördlichen Teil der Sturmgipfel. Halte dich zu beginnt rechts und kämpfe dich durch bis zum Krystallus.

Überblick

  Embleme des Triumphs: 4

 Zeitaufwand: 25 Minuten

 Item-Level: 200

  1. Krystallus

    Wer in TBC den Kampf gegen Gruul erlebt hat, der weiß was ihn hier erwartet. In diesem Guide zeigen wir dir, allerdings was dich in dem heroischen Dungeon in WotLK erwarten wird. Krystallus schleudert die Spieler regelmäßig durch den Raum. Kurz danach wird man zu Stein und explodiert. Je näher man an anderen Spielern steht, desto mehr Schaden erleidet man. Es gilt also die Regel, im Raum verteilen! Der Heiler hat hier alle Hände voll zu tun. Außerdem musst du zusätzlich auf die Stachel am Boden achten, diese verursachen viel Schaden.

  2. Maid der Trauer

    Hinter Krystallus springst du runter und kommst dann zum Anfang des Ganges. Halte dich rechts und laufe den langen Gang entlang zur Maid der Trauer. Diese ist eine kleine Version der Tugendhaften Maid aus Karazhan. Der Heiler muss hier ebenfalls alle Spieler im Auge behalten, denn es droht viel Schattenschaden. Auch sonst steht der Heiler im Fokus. Die Attacke “Trauerschock” macht alle Spieler für zehn Sekunden handlungsunfähig. Erst Schaden kann dich aus diesem Stun befreien.

  3. Das Tribunal der Zeitalter

    Laufe nun den langen Gang wieder zurück zum Zentrum des Dungeons. Danach geht es Richtung Westen. Spreche Bronzebart an, der daraufhin zum Tribunal des Zeitalters läuft. Dabei musst du und deine Gruppe ihn beschützen. Es folgen einige Gegnergruppen. Der Tank muss alle Gruppen abfangen, während der Heiler sich auf alle Spieler konzentriert. Diese Gegnergruppen sollten schnellstmöglich eliminiert werden.

  4. Sjonnir der Eisenformer

    Nach dem Kampf kannst du erneut mit Bronzebart sprechen. Anschließend läuft er zum Anfang des Dungeons zurück und öffnet dort die Tür zu Sjonnir. Da Sjonnir die Fähigkeit “Kettenblitz” wirkt, solltest du auseinander stehen. Entferne dich außerdem auch aus den Blitzringen, sobald diese auftauchen. Hat ein Spieler den Debuff “Statische Aufladung”, muss dieser sich von der Gruppe entfernen. Die hinzukommenden Gegner, werden am besten vom Tank abgefangen und direkt erledigt. Am Ende gerät Sjonnir in Raserei und der Heiler muss gut aufpassen.

 

Der Nexus

Der Nexus ist ein sehr lohnenswerte Instanz, denn du kannst 5 Marken in nur 20 bis 25 Minuten bekommen. Mit guter Ausstattung sogar noch schneller. Der Eingang von dem Dungeon der Nexus befindet sich in der Boreanischen Tundra auf der Insel Kaltarra.

Überblick

  Embleme des Triumphs: 5

 Zeitaufwand: 25 Minuten

 Item-Level: 100

  1. Der Extra-Boss

    Zu Beginn wählt man den linken Gang, tötet die Drachenpatrouille und folgt dem Instanzenverlauf. Schon bald stößt du auf einen gebogenen Gang. Dort stehen eingefrorene Gegner, die du besiegen musst. Unter ihnen befindet sich auch auf Seiten der Horde Kommandant Starkbart und für die Allianz Kolurg. Der Kommandant wirkt Furcht sowie Wirbelwind und stürmt einzelne Spieler an. Der Heiler aus deiner Gruppe muss sich also in Acht nehmen. Wenn der Kommandant dich in die gegnerischen Gruppen mit Furcht lenkt, dann ist ein Wipe sehr wahrscheinlich.

  2. Großmagistrix Telestra

    Nur wenige Meter weiter steht schon der nächste Boss auf der rechten Seite in einem runden Raum. Locke hierzu die umstehenden Gegner an, dann kannst du dich der Dame widmen. Ihr Zauberarsenal im Detail zu beschreiben, würde zu weit führen. Du musst aber folgendes wissen. Die ganze Gruppe bekommt gehörig viel Schaden ab, weshalb der Heiler aufmerksam sein muss. Zwei Mal im Kampf teilt sie sich in Aspekte, die vernichtet werden müssen. Außerdem wirbelt sie die ganze Gruppe durch die Luft und verursacht dabei beständig Schaden. Trotz vielen Fähigkeiten gibt es nur eine Taktik – so schnell wie möglich besiegen!

  3. Anomalus

    Gegenüber von Großmagistrix Telestras Raum geht es weiter. Folge den weg Weiter und schlage dich durch harmlose Gegnergruppen. Springe danach runter in den großen Raum zu den arkanen Gegner und besiege diese. Anomalus steht nun dort auf der Plattform und wartet auf dich. Im Kampf beschwört er einen “Chaotischen Riss”, der schnell vernichtet werden muss, da Anomalus so lang immun ist. Außerdem erscheinen aus dem Riss Manageister, die den Kampf stören könnten.

  4. Ormorok

    Zurück zu den Plattformen, halte dich links und so gelangst du zu einem Pfad mit Elemenaten. Kämpfe dich hier durch bis zu Ormorok. Ormorok schlägt hart auf den Tank ein, setzt der Gruppe aber auch Stacheln zu, die aus dem Boden herausschießen. Außerdem erscheinen kleine Pflanzen, die sich auf den Heiler stürzen und ihn mit seinen Wurzeln fixieren. Ein Spieler aus der Gruppe sollte sich um diese Pflanzen kümmern. Denn wer festgewurzelt ist, kann sich nicht aus dem Stacheln bewegen.

  5. Keristrasza

    Laufe durch den Tunnel und springe nach unten. Halte dich dabei links, denn so kommst du direkt zum Endgegner. Kristraza muss durch das Aktivieren der Kugeln aufgetaut werden. Im Kampf ist die “Intensive Kälte” das große Problem. Dies ist eine Fähigkeit, die sich stapelt und dabei immer mehr Schaden anrichtet. Um dies zu umgehen, musst du dich bewegen. Du darfst also nicht einfach stehen bleiben. Die Nahkämpfer sollten außerdem immer seitlich vom Boss stehen. Priester und Paladine entfernen unbedingt die Kristallketten bei den anderen Spielern. So wird auch dieser Boss mit dem heroischen WotLK Dungeon Guide ein Kinderspiel.

 

Das Oculus

Dies ist wohl die umstrittenste Instanz in ganz WotLK. Von vielen wird diese als die schlechteste oder auch langweiligste Instanz bezeichnet. Anders als in allen anderen Dungeons, musst du hier auf Drachen fliegen. Mit unserem heroischen Dungeon Guide für WotLK, zeigen wir dir wie du diesen Dungeon mit Leichtigkeit erledigen kannst. Ganze sechs Embleme warten für dich hier als Belohnung und das in unter 20 Minuten. Der Eingang zum Dungeon “das Oculus” befindet sich in der Boreanischen Tundra im nordwestlichen Teil der Karte.

World of Warcraft Wrath of the Lich King heroisch Dungeon Guide Oculus

Überblick

  Embleme des Triumphs: 6

 Zeitaufwand: 20 Minuten

 Item-Level: 200

  1. Drakos der Befrager

    Folge dem Instanzverlauf und töte dabei nacheinander die Drachengruppen. Klicke am Ende des Gangs auf das Portal, um dich zum ersten Boss zu teleportieren. Drakos der Befrager ruft instabile Sphären herbei, die sich auf dieser Plattform bewegen und nach einer Weile explodieren. Gehe diesen Gegner aus dem Weg. Von Zeit zu Zeit zieht Drakos alle Spieler zu sich und wirkt “Donnerndes Stampfen”. Das schleudert alle Spieler fort und erzeugt etwas Schaden. Heiler mit Gruppenheilungsfähigkeiten sind auch hier wieder leicht im Vorteil. Insgesamt handelt es sich aber hier um einen leichten Kampf.

  2. Varos Wolkenwanderer

    Hier musst du darauf achten, welche Kugeln Varos anvisiert. Denn nach wenigen Sekunden erscheint dort ein tödlicher Blitz. Bleibe deshalb auch nahm am Boss, so kannst du die Blitzattacken schnell ausweichen. Aus der Luft wandert ein “Arkaner Strahl” den Boden entlang. Diesen musst du ebenfalls ausweichen.

  3. Magielord Urom

    Nach drei Kämpfen fängt man ihn schließlich in der Mitte des Oculus ein. Seine Frostbomben richten in Kombination mit dem Frostdebuff viel Schaden an. Spieler mit “Tickenden Zeitbombe” müssen von den anderen Spielern fernbleiben. Wirkt Urom die “Arkane Explosion” von der Mitte aus, müssen alle Schutz hinter einem Felsen finden. Ansonsten richtet dieser Angriff 12.000 Arkanschaden an.

  4. Leywächter Eregos

    Dieser Kampf bestreitest du auf einem Drachen. Ein Bronzedrachen wirkt ständig Temporalriss, während der andere Lanzen schießt. Der Rubindrache benutzt Ausweichmanöver. Erhalten die Gruppenmitglieder zu viel Schaden, wirkt er “Märtyrertum”. Der Smaragddrache hält seinen “Giftstapel” auf Eregos aufrecht. Der andere heilt dabei mit Traumkanalisierung. Somit ist der Bronzedrache ein Schadensdrache, der Rubindrache ein Tank-Drache und der Smaragddrache ein Heil-Drache. Die Aufteilung sieht wie folgt aus, einen Tank-Drachen, zwei Schadensdrachen und Heil-Drachen wobei nur einer von beiden heilt und der andere Schaden macht.

 

Die Prüfung des Champions (PdC)

Beim PdC Dungeon, befindest du dich in einer Arena. Hier musst du drei verschiedene Bosse und auch verschiedene Gegnergruppen besiegen. Der Eingang zum Dungeon “die Prüfung des Champion” oder auch kurz PdC, befindet sich im nördlichen Teil der Map Eiskrone.

Überblick

  Embleme des Triumphs: 3

 Zeitaufwand: 20 Minuten

 Item-Level: 219

  1. Die Champions

    Lege zu Beginn eine Lanze an und schnappe dir ein Reittier. Zunächst tauchen dreimal normale Gegner auf, die sich leicht besiegen lassen. Von insgesamt fünf möglichen Gegner pro Fraktion, treten drei Großchampions nach vorne. Dabei musst du alle Fähigkeiten des Argentumtuniers nutzen. Halte dein Schild mit drei Aufladungen aufrecht. Benutze außerdem Schildbreche und das Ziel so oft wie möglich an. Wenn du vom Pferd gehauen wirst, renne schnell zum Rand und schnapp die ein neues. Alle sollten dasselbe Ziel fokussieren. Niedergestreckte Gegner laufen langsam zu ihren Reittieren zurück und satteln wieder auf. Um diese zu verlangsamen, kannst du über diese Gegner drüber reiten. Nach diesem Kampf musst du deine Lanze wieder gegen deine normalen Waffen wechseln. Die drei Champions nutzen die Fähigkeit der Klassen Schurke, Krieger, Schamane, Jäger oder Magier. In dieser Reihenfolge sollte du diese auch vernichten.

  2. Blondlocke und Eadric

    Als nächstes erwartet dich entweder Argentumbeichtpatin Blondlocke oder Eadric der Reine. Für beide gilt aber, dass du die drei Gegnergruppe zuerst besiegst. Eadric wirkt gelegentlich “Strahlen”, dann sollten sich alle Spieler kurz wegdrehen. Sein “Hammer der Gerechtigkeit” erzeugt zwar viel Schaden, bringt der Heiler aber kaum in Bedrängnis. Der Kampf gegen Blondlocke ist etwas schwieriger. Sie erzeugt viel Heiligschaden an der ganzen Gruppe. Außerdem ist sie bei ca. 25 Prozent Gesundheit kurzzeitig immun. Dabei beschwört sie zufällige Erinnerungen. Folge diesem WotLK heroischen Dungeon Guide und konzentriere dich dabei schnell auf diese Erinnerungen und vernichte im Anschluss Blondlocke.

  3. Der schwarze Ritter

    Dieser Kampf hat drei Phasen. In Phase 1 kämpfst du gegen ihn und ein Ghul. Beide werden vom Tank beschäftigt. Gefährlich ist hier nur die Attacke “Todesfrist”. Diese wird auf einen zufälligen Spieler gewirkt und verursacht viel Schattenschaden. In Phase 2 steht der Ritter als Skelett auf und beschwört eine Armee der Toten. Alle sollten in dieser Phase beieinanderstehen, sodass der Tank die Aggro auf sich ziehen kann. Später müssen aber alle weg von den Ghulen, da sie explodieren werden. In Phase 3 sollten alle ihre CD’s zünden. Hierbei musst du den schwarzen Ritter so schnell wie möglich töten. In seiner Geistgestallt macht er deutlich mehr Schaden.

 

Die Seelenschmiede

Die Seelenschmiede ist die leichteste und gleichzeitig auch die kürzeste der drei Instanzen der Gefrorenen Hallen und somit perfekt für schnellen Loot. Der Eingang zur Seelenschmiede befindet sich rechts oben in der Eiskronenzitadelle. Es ist das linke Portal. Außerdem kannst du dir hier auch etwas Gold in WotLK mit dem Ramponierten Schwertgriff dazuverdienen.

Überblick

  Embleme des Triumphs: 2

 Zeitaufwand: 15 Minuten

 Item-Level: 232

  1. Bronjahm

    Der Instanzenverlauf ist völlig linear. Auf dem Weg durch die ersten Gegnergruppen wirst du gelegentlich von einem Totenschädel überrascht. Du musst dich von diesem entfernen, weil er explodiert. Bronjahm der erste Boss, wirkt “Seele Verzehren” auf einen zufälligen Spieler. Dieser lässt ein Geister erscheinen der sich langsam auf Bronjahm zubewegt. Wenn er bei ihm ankommt, heilt er hin leicht. Somit sollte der Fokus auf das Besiegen der Geister liegen, sobald diese erscheinen. Gefährlich wird sein “Seelensturm”,  der ab 35 Prozent Lebenspunkte einen Kreis im Raum bildet. Jetzt müssen alle Spieler nah ran an den Boss. Durch “Furcht” versucht er die Spieler in den Seelensturm zu locken.

  2. Der Verschlinger der Seelen.

    Danach führt dich ein Gang weiter zu einem Tunnel mit Spektralen Wärtern. Dann kommst du auch schon zum letzten Boss. Der Verschlinger der Seelen verursacht mit seiner Attacke “Phantomschlag” hohen Schaden am Tank. Außerdem nutzt er die Fähigkeit “Gespiegelte Seele”. Dann wird der Schaden, den man auf den Boss verursacht, auf den Spieler mit “Gespiegelter Seele” gelenkt. Am Ende des Kampfes wirkt er nochmal einen Strahl und dreht sich um 90 Grad. Wer darin länger als zwei Sekunden stehen bleibt, stirbt sofort.

 

Das Ausmerzen von Stratholme (HdZ4)

In dieser Instanz kämpfst du an der Seite von Arthas und hilfst ihm, das verseuchte Stratholme zu säubern. Für alle Warcraft 3 Spieler, sollte dieses Event bekannt sein. In den Höhlen der Zeit könnt ihr diese Geschichte allerdings nochmal in World of Warcraft Wrath of the Lich King wieder erleben. Der Eingang zum Dungeon “Das Ausmerzen von Stratholme) befindet sich in den Höhlen der Zeit in Tanaris.

Classic WotLK WoW Dungeon Guide heroic

Überblick

  Embleme des Triumphs: 5

 Zeitaufwand: 25 Minuten

 Item-Level: 200

  1. Fleischhaken

    Auch hier gilt es wieder, Angriffswellen zu überstehen. Die Gegnerwellen bestehen aus Flickwerkkonstrukten und Ghulen sowie Totenbeschwörer. Keiner dieser Gruppen ist wirkliche gefährlich. Du kannst diese Gruppen leicht mit Flächenschaden erledigen. Nach der fünften Gegnerwelle taucht dann der Fleischhaken auf. Der Boss kann einzelne Spieler mit “Fesselnden Ketten” betäuben oder durch den “Kranken Auswurf” die Zauber unterbrechen.

  2. Salramm der Fleischformer

    Nach weiteren fünf Gegnerwellen erscheint Salramm der Fleischfromer. Er ist relativ harmlos, beschwört ab und an Ghule. Diese können auch explodieren und dabei Schaden verursachen. Mit einem halbwegs gut ausgestatteten Heiler ist dies aber kein Problem.

  3. Chronolord Epoch

    Nach ein paar Drachengruppen im Gebäude triffst du dann den Chronolord. Er hat mehrere zeitverzögernde Fähigkeiten, sodass auch hier Heiler mit straken HoTs im Vorteil sind. Der “Fluch der Strapazen” erhöht die Manakosten um das Doppelte. Magier sollten dann, wenn anwesend, diesen Fluch entfernen.

  4. Ewiger Verderber

    Kämpfe dich nun durch eine Passage mit vielen Untoten Gegnern. Doch nehme dir nicht zu viel vor, manch einer hat sich hier schon bereits übernommen. Der Tank muss ein Auge im Nacken haben und immer zum Heiler schielen. Wenn der Tank sich nur auf die vor ihm liegende Gruppe konzentriert, ist der Kampf schnell vorbei. Der Ewige Verderber befindet sich dabei in einer Seitengasse und kann in einem Zeitraum unter 25 Minuten angegriffen werden. Er lässt die Zügel des Bronzedrachen fallen.

  5. Mal’Ganis

    Er wartet bereits auf dem Kreuzzüglerplatz auf dich. Der Tank dreht ihn von der Gruppe weg. Trotzdem wird die Gruppe attackiert, mit “Schlaf”, “Gedankenschlag” und “Vampirberührung”. Letztere sollten unbedingt entfernt werden. Ansonsten kann sich Mal’Ganis heilen und der Kampf zieht sich in die Länge.

 

Turm Utgarde

Turm Utgarde ist der zweite Dungeon im Utgarde-Komplex. Stelle dich auf Untote Gegnergruppen und Vrykul ein. Der Eingang zum Turm Utgarde befindet in der Mitte des heulenden Fjords.

Überblick

  Embleme des Triumphs: 4

 Zeitaufwand: 25 Minuten

 Item-Level: 200

  1. Saval Grabesleid

    Erledige die ersten Gruppen und lass dabei den ersten Flickwerkschrecken stehen. Hast du dich durch ein paar Gruppen gekämpft, kommt auch schon der erste Boss. Svala Grabesleid wirkt harmlose Feuerkugeln und geht in die Luft. Dann wird ein Spieler auf dem Altar geopfert. Schlage nun schnell den erscheinenden Ritualkanalisierer um. So wird der Spieler aus der Opferung befreit.

  2. Gortok Bleichhuf

    Im Raum von Gotok Bleichuf stehen zusätzlich vier überdimensionale Gegner. Diese befreien sich nacheinander aus ihrer Starre und greifen die Gruppe an. Bis auf Rhinozeros, das fiese Blutungseffekte wirkt, sind kaum erwähnenswert. Der Kampf gegen Gortok ist selbst heilungsintensiv, aber machbar. Der Tank muss den Boss von der Gruppe wegdrehen. Du musst außerdem den Boss so schnell wie möglich besiegen, ansonsten macht dieser immer mehr Schaden.

  3. Skadi der Skrupellose

    Der Kampf gegen ihn hat mehrere Tücken. Zu einem müssen alle Spieler aus den Eisflächen heraus, die sein Begleiter Grauf wirkt. Außerdem muss er vom Himmel geholt werden. Dies machst du mit der Harpune, wenn sich Skadi in der Nähe befindet. Drei Schüsse sind nötig, damit er aus der Luft kommt. Steigt er vom Drachen ab, wird es kurzzeitig kritisch, wenn der Tank nicht sofort die Aggro zieht. Ansonsten ist der Boss relativ leicht.

  4. König Ymiron

    Der Kampf gegen König Ymiron ist sehr dynamisch. Er besitzt dabei vier verschiedene Fähigkeiten. Der Tank schnappt sich den König, alle anderen Spieler verteilen sich im Raum. Wenn möglich wirkt der Heiler immer HoTs auf den Tank, so kann er die Phasen der Betäubung überstehen. Diese Phasen tauchen immer dann auf, wenn Ymiron einem der Boote geht. Zwei Mal verursacht er Ymiron Schattenschaden an die Gruppe, einmal beschwört er vier Geister und einmal bekommt er die Fähigkeit “Geisterschlag”. Dieser erhöht den erlittenen Schaden und ist stapelbar. Dies ist für den Tank sehr gefährlich und muss geheilt werden.

Wenn du wissen willst, wie du diese Dungeons auf Heroisch im Alleingang mit deinem Todesritter erledigen kannst, dann schau doch mal bei unserem Todesritter Solo-Guide vorbei.

Share this post

Back to Beiträge